1. Die individuelle Lebenssituation des pflegebedürftigen Menschen,

- mit seinen sozialen Beziehungen

- in seinem Wohnumfeld.

2. Wahrnehmen und Beobachten des pflegebedürftigen Menschen:

- Somatische Gegebenheiten (Haut, Ausscheidungen,)

- Psychische Befindlichkeiten (Schmerz, Unruhe, Trauer)

 

5. Hilfen zu gesunder Ernährung im Alter

- Vollwertiges Essen und Trinken.

5.1. Unterstützen bei der Nahrungsaufnahme

- Schluckstörung

6. Medikamente richtig einnehmen und aufbewahren.

- Tabletten, Tropfen, Spritzen, Suppositorien.

 

7. Besondere Pflegesituationen

- Demenz,

8. Sterben und Tod

Biologie des Sterben.

 

9. Mobilisation und Körperpflege

- Unterstützen bei der Bewegung; beim An- und Auskleiden

10. Zweiterkrankungen vorbeugen:

Dekubitus, Kontraktur, Soor, etc.)

 

11. Entlastungsmöglichkeiten und –Angebote:
- Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung

12. Informationen über die regionale Versorgungsstruktur.

 Kontakt: Gabriele Drücker

02161 – 966113 bzw. 02161 – 810223
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 Die Montagsgespräche im Begegnungszentrum Hannes 2019

 

  • Montag, 11.02.2019            19.30 Uhr         
    Im Land des stählernen Drachen

Soziale, ökologische und ökonomische Aspekte des Braunkohletagebaus

Mit Hans-Peter Katz, Erwachsenenbilder und Alexander Tetzlaff, Gemeindereferent

 

  • Montag, 08.04.2019            19.30 Uhr         
    Ist Europa auch sozial?

Eine Veranstaltung anlässlich der Europawahl 2019

Mit Dr. Jürgen Linden, Rechtsanwalt und von 1989-2009 Oberbürgermeister der Stadt Aachen

 

  • Montag, 24.06.2019            19.30 Uhr         
    Lebenswirklichkeit von Muslimen

Mit Ikram Kabchi, Islamwissenschaftlerin

 

  • Montag, 16.09.2019            19.30 Uhr         
    70 Jahre Grundgesetz - eine Lerngeschichte?!

Mit Prof. Dr. Martin Florack, Politikwissenschaftler, Institut für Politikwissenschaften Duisburg / Essen

 

  • Montag, 18.11.2019            19.30 Uhr         
    Die Patientenverfügung - Ihr Sinn und Zweck

Mit Guido Helbig, Krankenhausseelsorger

 

Begegnungszentrum Hannes

in der Gemeinde St. Johannes
Urftstr. 216,
Tel. 02166/31513
Mo, Mi 10:00 - 12:00 Uhr
Di 16:00 – 18:00 Uhr