Das Senioren Netzwerk Holt-Ohler wurde im September 2016 gegründet. Wir sind ein offenes Netzwerk, in das man sich auch gerne unter 60 Jahren einbringen kann. Hier finden Menschen neue Anregungen und Kontakte, weil sie sich bei dem monatlichen Netzwerkfrühstück treffen oder an den Aktivitäten der einzelnen Gruppen teilnehmen.

Wir sind kein Verein.
Es gibt keine Mitgliedsbeiträge.

Alle Arbeit ist ehrenamtlich.      

Haftungsausschluss: Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Haftung.

Konfession oder politische Einstellung spielen keine Rolle, aber wir werden unterstützt von den Kirchen und den Bezirksvorstehern in unserem Viertel.

Diese Webseite soll Ihnen einen Überblick verschaffen über unsere Gruppen, deren Termine, wer wir sind, was uns sonst noch interessiert in Mönchengladbach und Links zu befreundeten Netzwerken und Institutionen.

Busreisen      Computergruppe      Gedächtnistraining      Kegeln, alle 2 Wochen     Kegeln, alle 4 Wochen   Mundart   Radfahrten     Radtouren     Singen     Smartphone lernen     Spiele spielen Holt     Spiele spielen Ohler     Theater/Kultur erleben     Tischtennis      Wandern      Yoga

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 20190928_205908
  • IMG-20190929-WA0010
  • IMG-20190929-WA0011
  • IMG-20190929-WA0012
  • IMG-20190929-WA0013
  • IMG-20190929-WA0014
  • IMG-20190929-WA0015
  • IMG-20190929-WA0016
  • IMG-20190929-WA0019
  • photo_2019-09-29_21-48-59
  • photo_2019-09-29_21-49-06

Zum Oldieabend im Pfarrheim St. Konrad sind viele Besucher gekommen. Am Samstag den 28. September hatte die Spielegruppe Ohler mit Medi Drenker erneut źum Tanz geladen.
Wie schon so oft hatte man alles liebevoll geschmückt und vorbereitet. Mit Klängen aus den 70-er und 80-er Jahren fanden viele den Weg zur Tanzfläche. In manchen Gesichtern konnte man sehen, wie die Erinnerung an vergangene Zeiten wie ein Film ablief.
Ein Höhepunkt war der Wettbewerb zwischen 10 Tanzpaaren, die mit einem Luftballon zwischen den Köpfen tanzen mussten. Der Tanz fing langsam an, wurde dann aber mit jedem Titel schneller.
Es wurde viel gelacht und man hat sich angeregt unterhalten.

Ein Dankeschön an Medi Drenker mit Ihrem Team für den schönen Abend.

Am Sonntag den 8.9.2019 wurde gefeiert, dass die behindertengerecht umgebaute Jugendfreizeitstätte wiedereröffnet wurde.

JugendfreizeitsttteUnser Netzwerk hat in der Anfangszeit die ersten Treffen und auch das monatliche Netzwerkfrühstück in der Jugendfreizeitstätte abgehalten, die Yogagruppe trifft sich dort und die Tischtennisgruppe nutzt die dort stehende Tischtennisplatte. Von Anfang an hatte unser Netzwerk zu seinem Frühstück einen Büchertisch, wo wir gute Restexemplare zu einem günstigen Preis erstehen konnten. Der Gewinn war für die Jugendarbeit vorgesehen. So konnte anlässlich der Eröffnung Marianne von der Bank von unserem Netzwerk der Leiterin Eva Vaßen nicht nur unseren Glückwunsch ausprechen, sondern auch eine Spende für ihr Haus übergeben.  

Wir freuen uns über die guten Beziehungen zwischen der Jugend und den Senioren.

Zu Besuch bei der ambulant betreuten Wohngemeinschaft im Caritaszentrum Holt

Bei unserem Netzwerkfrühstück im Juli war Frau Blaeser, die Koordinatorin dieser Wohngemeinschaften, bei uns zu Gast und erzählte, dass dieses Projekt neu ist und in NRW außer Paderborn Vorbildcharakter hat. An einigen Beispielen erzählte sie von den ersten Wochen, und wie diese Form des Zusammenlebens aussieht. Das machte uns neugierig, und wir vereinbarten einen Besuchstermin. Hildegard Frohn und Ulla Hähle trafen sich dort an einem sehr heißen Nachmittag und hatten erst mal Schwierigkeiten, hineinzukommen, weil man unser Klingeln nicht gehört hatte. Wie auch beim noch unverputzten Treppenhaus merkten wir, dass die Arbeiten noch nicht komplett abgeschlossen sind.

Wir betraten den Im Gegensatz dazu hellen, angenehm kühlen Wohnbereich des Neubaus und kamen in die große, freundliche Küche mit viel Platz zum Kochen, Essen und Spielen. Die zwei Herren, die dort wohnen, waren gerade dabei, den Tisch zu decken, und die weiblichen Mitbewohner erzählten uns bei Kaffee und Kuchen, wie verwöhnt sie sich fühlen.

 3   2

 

 Das Senioren – Netzwerk Holt/Ohler und Eicken 60 plus bieten an:

  • 03. Januar 2020 Witten und Planetarium Bochum

 Steinkohle – Abendessen – Queen Heaven

 

 Termin: 03. Januar 2020 Abfahrt: 14:30 Uhr Caritas Zentrum Hehnerholt

 

 Als erstes besuchen wir die Zeche „Nachtigall“ mit Führung in Witten

 Bitte festes Schuhwerk mitbringen.

 Nach der Besichtigung kehren wir in der „Paulaner Botschaft“, Brückstrasse 31 in Bochum ein.

 Möglichkeit eine Kleinigkeit (oder mehr) zu Abend zu essen. Kosten trägt jeder selbst.

 Um ca. 20:45 Uhr geht es zum Zeiss Planetarium in Bochum

Tauchen Sie unter der Planetariumskuppel ein in die Faszination von

QUEEN HEAVEN – THE ORIGINAL. - Dauer ca. 75 Minuten

 Unter direkter Mitwirkung des Gittaristen Brian May wurde die Aura der Band,

 die Kreativität ihrer Texte und die gewaltige Power ihrer Konzerte meisterhaft

 eingefangen in einem einzigartigen 360 ° Grad Erlebnis.

 Sie erleben eine Hommage an die Ausnahmekünstler mit vielen originalen Musik-,

 Bild- und Videoaufnahmen. Zu hören sind die größten Hits und Hymnen ihrer Bandgeschichte

 wie „Bohemian Rhapsody“, „We Will Rock You“, „Radio Gaga“, „Who Wants To Live Forever“,oder „ We Are The Champions“

  Preis Busfahrt 30,00 €, Führung Zeche „Nachtigall“ 7,00 € p.P.

 Eintritt Planetarium 11,25 € p.P.

 Anmeldung bis zum 03. Dezember 2019 Zahlung bis zum 10. Dezember 2019

 

 

 

  • 27. Februar 2020 Fahrt zum Kriegsmuseum in Overloon (NL)

 

Das Kriegsmuseum in Overloon ist ein zeitgeschichtliches Museum nahe Overloon in den Niederlanden. Die Ausstellung beinhaltet in mehreren Themenbereichen   größtenteils die Zeit des Zweiten Weltkrieges in den Niederlanden. Ziel des Museums ist es, für Frieden und Freiheit zu mahnen.

In verschiedenen Hallen werden dem Besucher Kriegs- Gerät und Szenen per Diorama veranschaulicht. Der Besucher wird über eine vorgegebene Wegstrecke geführt, wo links und rechts verschiedene Szenen 1:1 aufgebaut sind.

Von der Handgranate, Bombe, Flugzeug, U-Boot, Panzer, Schusswaffen, Gerät und Uniformen sind hier als Originale zu sehen.

Da diese Ausstellung in Hallen untergebracht ist, wird es weder zu kalt oder nass.

Termin:    Donnerstag 27. Februar 2020   Mindestteilnehmer 20

Abfahrt: 10:00 Uhr ab Überlandbusbahnhof Hindenburgstrasse 224

Abfahrt: 10:15 Uhr ab Caritas Zentrum Holt Hehnerholt 20

Busfahrt, Eintritt mit Führung, Kaffee und Kuchen 43,00 € p.P

Option bis 30. Januar 2020 Zahlung bis 06. Februar 2020 an

 

Während Ihres Besuches des Kriegsmuseums können Sie in dem gemütlichen Museumscafè Kaffee und Kuchen (bereits im Preis enthalten), Erfrischungsgetränke, kleine Häppchen oder ein komplettes Mittagessen einnehmen.

 

Anmeldungen über die Kontakte vom Senioren Netzwerk oder paul.nelz(at)t-online.de oder 0 173 - 280 63 26

Bei der Ausstellung für Kunsthandwerker*Innen im Nassauer Stall in Schloss Wickrath am 6.4.2019 trafen sich Netzwerkerinnen zum Fachsimpeln am Stand von Medi Drenker. Wir haben uns alle durch das Netzwerk kennengelernt.

So funktioniert Netzwerk!