Drucken

Senfmühle Besichtigung

 

Am 11. April 2018 machten wir uns mit einer 15- köpfigen Gruppe auf dem Weg zur Senfmühle Terhorst in Erkelenz.

Da uns das Busreiseunternehmen, mit denen wir in diesem Jahr fahren wollten, kurzfristig alle Termine storniert hat, mussten wir improvisieren.

Zu unser aller Glück war die Improvisatation die kostengünstigere Variante. Mit einem angemieteten 9 Sitzer wurden die Teilnehmer in 2 Touren an das Ziel und zum Ausgangspunkt zurückgebracht.

Die Stimmung war gut und der Besuch mit Führung und Verkostung hat allen gefallen. Schon das Betreten der Räumlichkeiten der Senfmühle ist ein Genuss für den Geruchssinn. Es duftet nach Kräutern und Gewürzen in der gesamten Halle. Der Duft strömt aus einem kleinen, schnuckelig integriertem Lädchen. Hier fanden wir Kräuter und Gewürze, die jeden Hobbykoch inspirierten, zu Hause Neues zu kreieren.

Die Chefin der Senfmühle informierte die Gruppe über den Werdegang der Senfmühle. Das tat sie auf humorvolle und herzliche Weise. Es war spannend zu erfahren, wie der Senf hergestellt wird. Wir wollen nicht zuviel verraten, da wir mit einer weiteren Gruppe hier nocheinmal wiederkommen möchten.

Nach den reichen Informationen wurden die 16 verschiedenen Senfsorten mit Brot und Würstchen verkostet. Dabei wurde sich unterhalten, gelacht. Wir hatten Spaß.

Zum Nachtisch gab es "der kräftige Müller" auf "Die sanfte Müllerin". Na wo denkt Ihr hin ?

Das ist eine Geschmacksexplosion, die man nicht so schnell vergisst.

Wer neugierig geworden ist und 3 - 4 schöne Stunden mit einem Ausflug zur Senfmühle machen möchte, melde sich bitte unter den auf unserer Homepage angegebenen Kontakte an. Bei mindestens 20 und max. 35 Personen kann es losgehen.